Home arrow Test arrow Sony Vaio VGN-SZ4MN/B - Kompaktes Subnotebook mit dualer Grafik im Test
Testbericht
Artikel Datenblatt
Galerie Testwerte
Bewertung
Allround-/Rechenleistung (100,00%)
3D-Performance (78,40%)
Display (96,18%)
Mobilität (100,00%)
Ergonomie (100,00%)
Gesamtnote/Wertung (94,92%)
Pro & Kontra
 kompakte Abmessungen
 teils hochwertige Materialien
 schickes Design
 2 GByte Arbeitsspeicher
 WLAN-Schiebeschalter
 integrierte Webcam
 intelligenter Festplattenschutz
 zwei Grafikchips integriert
 schneller Prozessor
 hervorragendes Display
 lange Akkulaufzeit (mit VAIO-Optimierungen)
 formatfreudiger DVD-Brenner
 angenehm leicht
 Blind-/Standby-Last Netzteil
 Verarbeitungsmängel
 spartanischer Lieferumfang
 Testversionen von Norton Internet Security und Office 2003 vorinstalliert
 Recovery-Medien müssen selbst erstellt werden
 druckempfindliches Gehäuse
 nur 2x USB 2.0
 Speicherkartenleser verarbeitet nur Memory-Sticks
 langsame Festplatte
 klobiges Netzteil
 träge reagierendes Touchpad
 schwammige Tastatur
 kein GBit-LAN
 hohe Geräuschentwicklung unter Volllast
 exorbitante Zubehörpreise
 lange Akkuladedauer
Anbieterinfo
    Marktpreis
    1689 Euro
    Herstellerinfo
        Sony

    Sony Vaio VGN-SZ4MN/B - Kompaktes Subnotebook mit dualer Grafik im Test

    Kristian Kübeck   - Montag, 2. Juli 2007
    Beitragsinhalt
    >> Seite 1
    Seite 2
    Seite 3
    Seite 4
    Seite 5
    Seite 6
    Seite 7
    Seite 8
    Unser Fazit:

    Datenblatt
    Testwerte
    Galerie
    Stroxley.de / RT
    Stroxley.de / RT
    Sony Vaio VGN-SZ4MN/B
    Das Sony Vaio VGN-SZ4MN/B schafft den Spagat zwischen Rechenleistung und Mobilität wie kaum ein anderes Notebook. Auf gerade einmal 1,7 Kilogramm integriert das 13,3-zöllige Subnotebook einen superschnellen Intel-Prozessor mit 1,83 GHz Takt, 2 Gigabyte Arbeitsspeicher, einen DVD-Brenner und als Highlight eine duale Grafiklösung in ein besonders leichtes und robustes Magnesium-Gehäuse. Im Netzbetrieb steht es dadurch in Punkto Leistung aktuellen Desktop-PCs in nichts nach und mit Akkustrom läuft es mühelos über viereinhalb Stunden ohne Nachtanken durch.

    Leichtes Magnesiumgehäuse mit Schwächen

    Stroxley.de / RT
    Stroxley.de / RT
    Markenzeichen: Das schicke VAIO-Logo am Rücken.
    Das Sony Vaio VNG-SZ4MN/B ist ein besonders leichtgewichtiger Vertreter der kompakten Subnotebook-Klasse. Trotz überdurchschnittlich großem 13,3-Zoll-Display und fest integriertem optischem Laufwerk bringt es das 31,4 x 23 x 2,5 bis 4,2 Zentimeter kleine Notebook auf gerade einmal 1,7 Kilogramm. Damit es sogar leichter als die meisten 12-zölligen Notebooks. Trotz des kompakten Gehäuses büßt das kleine Sony-Notebook dabei nichts von seiner serientypischen Eleganz ein. Dank zahlreicher kleinerer und größerer Designelemente - beispielsweise die hinter einer Abdeckung verborgenen Netzwerkanschlüsse, das gebürstete Leichtmetall der Handballenauflage oder das schick verspiegelte VAIO-Logo auf der Rückseite - ist das kleine Notebook immer ein echter Blickfang und wirkt dennoch seriös und schnörkellos – Understatement pur.

    Stroxley.de / RT
    Stroxley.de / RT
    Dank eleganter Formgebung...
    Das geringe Gerätegewicht resultiert laut Sony aus einem besonders leichten Rahmen aus einer Magnesiumlegierung und der Nutzung von Karbonfaserelementen, die dem Notebook zugleich eine besonders hohe Stabilität verleihen sollen. Besonders deutlich wird dies am hauchdünnen Deckel de Subnotebooks. Die nur 8 mm starke Konstruktion schützt das empfindliche LC-Display ausreichend vor äußeren Einflüssen und erweist sich im Test obendrein als extrem kratzfest. Die raue Oberfläche vermittelt haptisch einen sehr hochwertigen Eindruck und ist als Highlight des sonst eher mittelprächtig verarbeiteten Notebooks anzusehen.

    Zum Öffnen und Schließen des kleinen Deckels hat sich Sony eine Besonderheit einfallen lassen. Der Hersteller verzichtet beim Sony Vaio VGN-SZ4MN/B sowohl auf einen klassischen Verschlussmechanismus mittels Verriegelungshaken als auch auf ein Magnetsystem. Stattdessen versuchen die beiden Displayscharniere im Alleingang den dünnen Deckel des Notebooks am Chassis zu fixieren. Das klappt an unserem Neugerät im Test auch ganz gut, ein klassisches Verriegelungssystem ziehen wir dennoch vor. Immerhin lässt sich das Notebook im Test mit der jetzigen Lösung auch problemlos mit einer Hand öffnen, denn das leichte Chassis hebt sich beim Aufklappen nicht mit an. Viel zu kraftlos packen dafür die beiden Displayscharniere des Sony Vaio VGN-SZ4MN/B zu.

    Stroxley.de / RT
    Stroxley.de / RT
    ... und besonders dünnem Chassis wirkt das Notebook sehr edel.
    Das eigentliche Notebook-Chassis des Sony Vaio SZ4 hinterlässt in der Redaktion einen zwiespältigen Eindruck. Positiv sind die teils sehr hochwertigen Werkstoffe am Deckel und der Handballenauflage des SZ4MN/B sowie die saubere und durchdachte Gestaltung des Innenraums. Negativ schlagen die typischen Verarbeitungsmängel der Vaio-Serie zu Buche: Wie schon bei früheren Sony-Notebooks hat der Akku viel zu viel Spielraum und wackelt in Folge dessen bei jeder Gelegenheit wild in seiner Halterung umher. Darüber hinaus schließt der mobile Energiespender nicht sauber mit der Außenkante des Notebooks ab, sondern ist rund 2 Millimeter zu kurz – das sehen selbst Laien auf Anhieb. Hinzu kommen ungleichmäßige Spaltmaße im Bereich des Touchpads, des optischen Laufwerks und der Displayscharniere sowie billig wirkende Plastikabdeckungen für einige der Schnittstellen und das optische Laufwerk des Sony Vaio VGN-SZ4-MN/B. Obwohl unser Testgerät erst wenige Wochen alt ist, beginnt bereits jetzt die Lackierung des ExpressCard-Dummys aus Plastik langsam an Substanz zu verlieren – auch solche Probleme sind uns aus früheren Tests von Sony-Notebooks und diversen Forenmeldungen nicht unbekannt.

    Stroxley.de / RT
    Stroxley.de / RT
    Kaum auf Bildern festzuhalten: Die Arretierung des Akkus ist mangelhaft.
    Beim Anheben des schlanken Sony-Notebooks erweist sich das hochwertige Chassis zudem als überraschend druckempfindlich. Packen wir das Notebook an den beiden vorderen Ecken kräftig an, biegt sich die komplette Oberschale des Sony SZ4 im Test mehrere Millimeter durch und knarrt dabei dezent. Gleiches gilt für den Bereich oberhalb der Tastatur. Mit ähnlichen Problemen haben zwar auch viele andere Notebooks zu kämpfen, von einem hochpreisigen Businessgerät wie dem Sony Vaio VGN-SZ4MN/B haben wir allerdings deutlich mehr erwartet.

    Insgesamt gesehen kann der Verarbeitungsqualität des Subnotebooks somit nur ein befriedigendes Gesamturteil attestiert werden. Positiv hervorzuheben sind das gelungene Design, die teils hochwertigen Oberflächen und das geringe Gewicht des Sony Vaio VGN-SZ4MN/B. Zahlreiche Verarbeitungsmängel und die mäßige Stabilität trüben das Gesamtbild aber unnötig. Von Subnotebooks dieser Preisklasse erwarten wir besseres.



     

    Unsere Link-Partner

    MittelstandsBlog - Nachrichten für Unternehmer, Entscheider und Profis

    Branchenportal-Potsdam
    Suchen-Finden-Informieren

    eTest-Hardware.de

    Tipps-Archiv.de

    Diese Seite wurde in 0.1784 Sekunden erstellt.